Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Headway Steuerberatung GmbH

Sondernews: Fixkostenzuschüsse Update

Bild

Ergänzende Informationen zu Fixkostenzuschüssen

 

Ergänzung zu unserem Newsletter vom 15.05.2020 zum Thema Fixkostenzuschüsse

 Hier die wichtigsten Änderungen bzw. Ergänzungen gemäß der neu veröffentlichten überarbeiteten Fixkostenzuschussrichtlinie (Stand 20.05.2020):

  • Der Fixkostenzuschuss ist nach der Höhe des Umsatzausfalls gestaffelt und wird nur dann gewährt, wenn der Fixkostenzuschuss mindestens EUR 500,- beträgt (in der ersten Version der Fixkostenzuschussrichtlinie waren noch EUR 2.000,- vorgesehen). Der Fixkostenzuschuss muss somit mindestens EUR 500,- betragen und ist mit maximal EUR 90 Mio. begrenzt.

 

  • Auszahlungsmodalitäten des Fixkostenzuschusses: Anträge (ausschließlich über FinanzOnline) können ab 20.05.2020 und bis spätestens 31.08.2021 gestellt werden, wobei die Auszahlung in drei Tranchen beantragt werden kann:
    • Tranche 1: Beantragung ab 20.05.2020
      • Auszahlung von höchstens 50% des voraussichtlichen Fixkostenzuschusses auf Basis bestmöglicher Schätzung von Umsatzausfall und Fixkosten.
      • Der Wertverlust saisonaler Ware sowie die Steuerberaterkosten sind noch nicht zu berücksichtigen.
    • Tranche 2: Beantragung ab 19.08.2020
      • Auszahlung von zusätzlich höchstens 25% des voraussichtlichen Fixkostenzuschusses auf Basis bestmöglicher Schätzung von Umsatzausfall und Fixkosten.
      • Der Wertverlust saisonaler Ware ist zu berücksichtigen, sofern dieser nachgewiesen werden kann.
    • Tranche 3: Beantragung ab 19.11.2020
      • Auszahlung des restlichen voraussichtlichen Fixkostenzuschusses auf Basis von qualifizierten Daten aus dem Rechnungswesen.
      • Es sind gegebenfalls inhaltliche Korrekturen für die bereits ausgezahlten Tranchen zu erfolgen.

 

  • Andere Förderungen, die im Zusammenhang mit der COVID-19-Krise geleistet werden, werden dem Zuschuss angerechnet. Ausgenommen von der Gegenrechnung sind Zahlungen aus den Härtefallfonds.

 

  • Angemessene Steuerberater-, Wirtschaftsprüfer- oder Bilanzbuchhalterkosten in maximaler Höhe von EUR 500,- können ebenfalls als Fixkosten berücksichtigt werden (wenn der zu beantragende Fixkostenzuschuss unter EUR 12.000,- liegt).

 

  • Ausgenommen von der Gewährung von Fixkostenzuschüssen sind neu gegründete Unternehmen, die vor dem 16.03.2020 noch keine Umsätze erzielt haben.

 

 

Weiterführende Links:

https://www.fixkostenzuschuss.at/

Überarbeitete Version der Fixkostenzuschussrichtlinie vom 20.05.2020 findet man unter: https://www.bmf.gv.at/public/informationen/fixkostenzuschuss.html

Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick: https://www.bmf.gv.at/public/top-themen/corona-hilfspaket-faq.html

 

Sehr gerne unterstützen wir Sie bei der Beantragung Ihres Fixkostenzuschusses!

zurück zur Übersicht

Headway Steuerberatung GmbH

+43 1 535 80 80
+43 1 535 80 80 888

Top