Möchten Sie zur mobilen Version wechseln?

Headway Steuerberatung GmbH

Sozialversicherung - weiteres Vorgehen bei Beitragsrückständen (SVS)

Bild

Sozialversicherung - weiteres Vorgehen bei Beitragsrückständen (SVS)


Anbei finden Sie die nächsten Schritte für die kommenden Monate: 

- Ende Februar wurden seitens der Sozialversicherung die Beitragsvorschreibungen mit dem aktuellen Stand sowie erste Mahnungen versendet. Die Mahnung dient zur Information, damit Zahlungsvereinbarungen rechtzeitig eingebracht werden. 
- Ratenzahlungen sind derzeit mit einen Laufzeit bis zum 30.06.2023 möglich. 
- Die 1. Teilzahlung ist derzeit spätestens im Juni 2021 fällig. 
- Mit dem Antrag auf Zahlungserleichterungen (Raten- oder Stundungsansuchen) kann gleichzeitig ein Antrag zur Herabsetzung der vorläufigen Beitragsgrundlage gestellt werden. 
- Würde die Zahlung der vollen Zinsen die wirtschaftlichen Verhältnisse gefährden, können die Zinsen, auf Antrag, individuell angepasst werden. (von 3,38% auf 0%)
- Die laufenden Beiträge können in den Zahlungsvereinbarungen mitberücksichtigt werden. 
- Die SVS-Beiträge sind pensionsrelevant. Keine Zahlung heißt somit keine Versicherungszeiten. 
- Seit Ende des Jahres 2020 können die Sozialversicherungsbeiträge mit dem neuen Fixkostenzuschuss geltend gemacht werden. Allerdings dürfen sie nicht angesetzt werden, wenn der Unternehmerlohn und die Sozialversicherungsbeiträge insgesamt € 2.666,67 übersteigen. 


Für eventuelle Rückfragen können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden. 


Quelle: Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

zurück zur Übersicht

Headway Steuerberatung GmbH

+43 1 535 80 80
+43 1 535 80 80 888

Top